Alle Beiträge von Markus Mertens

Radio Beitrag durch Radio Neandertal

Ein paar Vertreter der Jugendfeuerwehr Monheim hatten in Form eines Interviews mit Radio Neandertal die Gelegenheit ein wenig über das Jugendfeuerwehrleben berichten zu können und die Werbetrommel im Rahmen der eigenen Öffentlichkeitsarbeit kräftig zu rühren.

Der aufmerksame Radio Neandertal Hörer wird es am 08.08.2017 vormittags evtl. selber gehört haben. Für alle Anderen hier die Einspieler zum Anhören und Downloaden.

Wir finden es ist ein toller Bericht geworden.

(mm)

 

 

Jugendgruppenleiter Lehrgang 2016 – Zweiter Teil

Es ist vollbracht!

Am vergangenen Wochenende konnten die Teilnehmer des ersten durch die Jugendfeuerwehr Monheim am Rhein ausgerichteten Jugendgruppenleiterlehrganges ihre Teilnahmezertifikate in den Händen halten.

Die Jugendgruppenleiter, die sich an Ihren Standorten bereits intensiv in der Jugendarbeit engagieren, haben sich an 2 Wochenenden in insgesamt 40 Stunden mit wichtigen Themen rund um die Jugendarbeit auseinandergesetzt.

Ein Auszug der wichtigsten Themen am zweiten Wochenende:
– Rechtliche Grundlagen
– Prävention
– Interkulturelle Kommunikation
– Grundzüge der Gruppen- und Spielepädagogik

Durch Vorträge, Gruppenarbeit und angeregten Diskussionen wurde das Wissen immer weiter vertieft und die bereits geknüpften Netzwerke untereinander weiter ausgebaut.

Das abschließende Feedback der Lehrgangsteilnehmer, zu dem auch KJFW Jörg Schwarz angereist war, gab der Idee der Ausrichter, Ralf Thamm und Markus Mertens, dann auch Recht.

„Wir wollen gemeinsam die Arbeit der Jugendfeuerwehren stärken wo es möglich ist. Unser Netzwerkek im Kreis wollen wir gemeinsam verbessern. Weitere Lehrgänge in diesem Format wären ein Gewinn für die gemeinsame Arbeit im Kreis.“

JGL 2

Jugendgruppenleiterlehrgang 2016

Am zweiten Oktoberwochenende 2016 standen zur Abwechslung mal die Betreuer der Jugendfeuerwehren des Kreises Mettmann im Mittelpunkt der Aus- und Fortbildung.

Um den allgemein hohen Standard der Jugendarbeit in den Kreisstädten weiter zu professionalisieren, hat der Kreis Mettmann nach längerer Zeit wieder einen eigenen Jugendgruppenleiterlehrgang auf die Beine gestellt.
Die Stadtjugendfeuerwehrwarte Ralf Thamm und Markus Mertens der Feuerwehr Monheim haben nach längerer, intensiver Vorbereitungszeit und Planung des Lehrgangs das erste von zwei Wochenenden in Nettetal durchgeführt.

17 Betreuer und Ausbilder aus dem ganzen Kreisgebiet beschäftigen sich unter Leitung von Ralf Thamm und Markus Mertens im Lehrgang mit Lerninhalten zu Themen rund um:
– Gruppendynamik und -pädagogik
– Rechtlichen Grundlagen
– Organisation von interessanten Übungsdiensten und spannenden Freizeitaktivitäten
– Didaktischen Ansätzen
– und und und 😉

Einen wichtigen Teil bildet der Austausch mit anderen Betreuern und das gemeinsame Erarbeiten einzelner Themen und Lösungen innerhalb der Jugendarbeit bei der Feuerwehr.

Das erste Wochenende hat allen Teilnehmern und dem durchführenden Team viel Spaß bereitet. Auch wenn es phasenweise anstrengend war, freuen wir uns alle auf ein bereicherndes weiteres Wochenende in zwei Wochen.

JGL 2016

Kreisalarmübung Kreis Mettmann 2016

Der diesjährige Ausrichter der Kreisalarmübung der Jugendfeuerwehren Kreis Mettmann war die Jugenfeuerwehr Haan.

Am 26.06.2016, um 10:30 in Haan angekommen, die letzten Minuten vor der Übung, freuten wir uns auf einen ereignisreichen Tag. Die Nervosität wandelte sich langsam bei allen Kids in Konzentration um.

Die Jugendfeuerwehr Monheim fand in der Übungslage eine brennende Lagerhalle mit einer vermissten Person vor.
Die Person wurde sehr zügig gefunden, gerettet und an den Verletztensammelplatz übergeben.

Mit 2 C-Rohren und einem provisorischen C-Wasserwerfer wurde das Feuer schnell in Gewalt gebracht.
Ein weiterer Einsatzabschnitt wurde zusätzlich noch durch eine Wasserleitung mit Löschwasser versorgt.

Eine gelungene Übung, in der unsere Kids zeigen konnten was sie über das Jahr gelernt haben.

Fotos zur Kreisalarmübung 2016:

Kreisalarmübung 2016

Neues Fahrzeug in Monheim

Heute hatte das Warten ein Ende! Unsere Betreuer Steffen Brinckmann und Markus Mertens haben gemeinsam mit einer Abordnung der Feuerwehr Monheim am Rhein „unser“ neues LF-20 KatS bei der Firma Schlingmann in Dissen abgeholt.

Das neue Fahrzeug ergänzt den Monheimer Fuhrpark und ersetzt das alte LF-KatS. Die Jugendfeuerwehr, sowie die künftige Kinderfeuerwehr, werden in Zukunft das neue LF-20 KatS zu Übungs- und Ausbildungszwecken einsetzen.

Wir danken Allen die an der Beschaffung und Bereitstellung beteiligt waren. Die Möglichkeit ein solch modernes Fahrzeug einsetzen zu können ist nicht selbstverständlich.
Wir sind sehr stolz und glücklich!

LF-20 KatS

Tag der offenen Tür in Baumberg

Am Samstag, den 21.05.2016 und Sonntag, den 22.05.2016 öffnet die Feuerwehr Monheim – Löschzug II Baumberg wieder Ihre Tore auf der Kreutzstr. 13 zum jährlichen Tag der offenen Tür und Sommerfest.

Dieses Jahr sind auch wir wieder dabei. Es erwartet Sie an beiden Tagen Tombola, Fahrzeugshow, Hüpfburg, Kinderschminken, Kutschrundfahrten bei gutem Wetter, Essen vom Grill und aus der Pfanne, große Kuchentheke und reichlich Platz für Unterhaltung. Die Jugendfeuerwehr rundet mit einem Crêpes-Stand das Angebot ab.
Als weiteres Highlight feiert die Band Mainstream ihren 20. Auftritt auf dem Sommerfest.

Wir freuen uns gemeinsam mit den Mitgliedern des Löschzuges Baumberg auf das Wochenende mit allen Besuchern.

(mm)

Kickerturnier in Velbert

10:00 Uhr Abfahrt ab Wache Monheim. Kurz noch einen kleinen Abstecher über den Ortsteil Baumberg. Gespanntes, voll konzentriertes Eintreffen um 10:45 Uhr an der Turnier-Feuerwache in Velbert-Langenberg.

Der Turnierplan musste an die sich nun eingefundenen Jugendfeuerwehren angepasst werden, denn in Langenberg fanden sich mehr Mannschaften ein, als der Veranstalter eingeplant hatte.
Aber, eine Feuerwehr bringt nichts so leicht aus der Ruhe!

Wir haben zwei Teams an den Start gebracht. In den Gruppenspielen konnten die beiden Teams überzeugen und die Gruppenphase als Erster und Zweiter der jeweiligen Gruppe verlassen.
Nach der Mittagspause ging es in die Viertelfinalrunde.
Ein ungeliebtes Ereignis: Beide Teams mussten gegeneinander antreten. Nur eins unserer Teams hatte somit noch die Chance auf ein Platz auf dem Treppchen.
Im Halbfinale unterlag dann unser letztes Team und spielte anschließend um Platz 3.
Nach vier ereignisreichen Stunden verließen wir Velbert mit einem respektablen 4. und einem nicht weniger tollen 8. Platz.

Wir danken der Jugendfeuerwehr Velbert für die immer wieder tolle Organisation. Es hat großen Spaß gemacht.

Osterfeuer 2016

Zum 9. Mal hat der Löschzug Monheim ein Osterfeuer am Schützenplatz entfacht. Zum 9. Mal ist die Jugendfeuerwehr Monheim dabei! Bei herrlichem Wetter startete die Veranstaltung pünktlich um 18 Uhr. Die Gäste kamen zahlreich. Man hatte zeitweise das Gefühl, ganz Monheim war auf dem Schützenplatz.

Der Löschzug Monheim und die Jugendfeuerwehr standen bereit um die zahlreichen Gäste mit kalten und warmen Getränken, leckeren Bratwürstchen und Waffeln am Stiel zu versorgen. Ein besonderes Highlight war wieder das kostenlose Stockbrotbacken für Kinder. Um kleine Tonnen konnte jeder sein eigenes Stockbrot backen und genießen, während im Hintergrund das große Osterfeuer wärmte.

Wir möchten uns auch bei den Spendern für das Holz und den Stockbrotteig bedanken. Ohne Sie wäre eine solche, schöne Veranstaltung nicht möglich!

Wir wünschen Frohe Ostern!

Besuch beim Bürgermeister

Am Montag wurde der Jugendfeuerwehr Monheim am Rhein eine besondere Ehre zu Teil. Wir durften den Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein, Herrn Daniel Zimmermann, besuchen. Also wurden die Schuhe geputzt, die saubere Jugendfeuerwehr-Uniform angezogen und es ging los mit den Betreuern, und unserem Wehrleiter, Herrn Baur, unserem stellvetr. Wehrleiter, Herrn Schlender, zum Rathaus.

Im Rathaus empfing uns Herr Zimmermann in seinem Büro und stellte sich und sein Büro kurz vor. Da das Büro für alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr etwas zu eng war gingen wir weiter zum Ratssaal. Dort nahmen wir die freien Plätze ein, wo sonst kein Besucher sitzt. Der Platz des Bürgermeisters, des Schriftführers und des Beigeordneten war als erstes besetzt. Die weiteren Plätze des Stadtrates waren allerdings fast ebenso schnell belegt.

Nun konnten wir unseren Bürgermeister fragen, was wir schon immer wissen wollten. Herr Zimmermann beantwortete über eine Stunde Fragen zu Themen der Jugendfeuerwehr, der Schulen, zu Umweltfragen, Stadtentwicklung und vielem mehr. Auch persönliche Fragen, z.B. zu seinem Alter oder seinen Hobbys beantwortete Herr Zimmermann gerne. Wir hatten so viele Fragen, dass wir fast die Zeit vergaßen.

Zum Schluß stellte Herr Schlender noch die neue Uniform der Kinderfeuerwehr vor, die noch in diesem Jahr gegründet werden soll. Das Angebot der Kinderfeuerwehr richtet sich an Jungen und Mädchen im Alter von 6-10 Jahren.

Wir danken allen, die diesen interessanten Termin möglich gemacht haben.